Domain mchd.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt mchd.de um. Sind Sie am Kauf der Domain mchd.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Entzündungen reduzieren:

Hexoral Lösung bei Entzündungen
Hexoral Lösung bei Entzündungen

Anwendungsgebiet von Hexoral Lösung bei Entzündungen (Packungsgröße: 200 ml)Hexoral Lösung bei Entzündungen (Packungsgröße: 200 ml) dient zur vorübergehenden Keimzahlverminderung im Mund- und Rachenraum und zur vorübergehenden unterstützenden Behandlung bei bakteriell bedingten Entzündungen des Zahnfleisches (ergänzend zur mechanischen Reinigung) und der Mundschleimhaut sowie nach parodontalchirurgischen Eingriffen bei Kindern ab 2 J., Jugendlichen und Erwachsenen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenHexetidin, gereinigtes Wasser, Ethanol 96% (V/V), Polysorbat 80, Citronensäure monohydrat, Saccharin natrium, Levomenthol, Azorubin, Natriumcalciumedetat, Natronlauge zur pH-Wert-Einstellung, Eucalyptusöl.GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.DosierungBei Erkrankungen in der Mundhöhle ca. 30 Sekunden lang mit 10 bis 15 ml unverdünnter Lösung spülen. Bei Erkrankungen im Rachenraum mit 10 bis 15 ml 30 Sekunden gurgeln. Soweit nicht anders verordnet, sollte die Anwendung zweimal täglich, am besten morgens und abends nach den Mahlzeiten erfolgen. EinnahmeDas Arzneimittel wird stets unverdünnt angewendet. Soweit nicht anders verordnet, wird das Arzneimittel morgens und abends nach den Mahlzeiten angewendet.Das Präparat ist nur zur Anwendung im Mund- und Rachenbereich geeignet und darf nicht geschluckt werden. Deshalb darf das Arzneimittel nur dann angewendet werden, wenn der Patient in der Lage ist, die Lösung nach dem Spülen oder Gurgeln auszuspucken.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Zahnarzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.Nur zur lokalen Anwendung. Nicht schlucken.Wenn die Symptome anhalten oder schlimmer werden oder neue Symptome auftreten, sollte die Behandlung unterbrochen und ein Arzt oder Zahnarzt aufgesucht werden.Ein

Preis: 9.68 € | Versand*: 3.99 €
Hametum Hämorrhoiden Zäpfchen Entzündungen
Hametum Hämorrhoiden Zäpfchen Entzündungen

HAMETUM Hämorrhoiden ZäpfchenWirkstoff: 400 mg Hamamelisblätter-ExtraktHersteller: Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KGDarreichungsform: SuppositorienWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Hametum Hämorrhoidenzäpfchen 400 mg/Zäpfchen. Wirkstoff: Hamamelisblätter-Auszug. Anwendungsgebiete: zur Linderung von Beschwerden wie Juckreiz, Brennen, leichte Blutungen in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERHametum Hämorrhoidenzäpfchen 400 mg/Zäpfchen für Erwachsene und Heranwachsende ab 12 JahrenWirkstoff: Hamamelisblätter-AuszugPflanzliches HämorrhoidenmittelLesen Sie die gesamte Packungsbeilage/Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist auch ohne ärztliche Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, müssen Hametum Hämorrhoidenzäpfchen jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn sich Ihr Krankheitsbild verschlimmert oder keine Besserung eintritt, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.Diese Packungsbeilage beinhaltet:WAS SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN BEACHTEN?WIE SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN ANZUWENDEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN AUFZUBEWAHREN?WIE SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN ZUSAMMENGESETZT UND WELCHE PACKUNGEN GIBT ES?VON WEM SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN?1. WAS SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?Hametum Hämorrhoidenzäpfchen sind ein pflanzliches Hämorrhoidenmittel. Hametum Hämorrhoidenzäpfchen werden angewendet zur Linderung von Beschwerden wie Juckreiz, Brennen, leichte Blutungen in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden.2. Was müssen Sie vor der Anwendung von Hametum Hämorrhoidenzäpfchen beachten?Hametum Hämorrhoidenzäpfchen dürfen nicht angewendet werden wenn bei Ihnen eine Überempfindlichkeit gegenüber Hamamelis oder einen der sonstigen Bestand teile des Arzneimittels besteht.Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Hametum Hämorrhoidenzäpfchen ist erforderlich:In folgenden Fällen sollte ein Arzt aufgesucht werden: Bei akut einsetzenden Beschwerden, bei fehlender Besserung innerhalb von 7 Tagen, bei fortgeschrittenen Hämorrhoidalleiden und sonstigen tastbaren äußerlichen Veränderungen. Insbesondere Blut im Stuhl bzw. Blutungen aus dem Enddarmbereich bedürfen grundsätzlich der Klärung durch den Arzt. Bei Pilzbefall ist die zusätzliche Anwendung eines lokal wirksamen Mittels gegen Pilzinfektionen erforderlich. Zur Anwendung dieses Arzneimittels in Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine Erfahrungen vor. Die Anwendung sollte wegen des Gerbstoffgehaltes nur nach Rücksprache mit dem Arzt erfolgen. Die Behandlungsdauer sollte maximal 2 Wochen betragen. Zur Anwendung des Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Hametum Hämorrhoidenzäpfchen sollten daher bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln:Keine bekannt. Hinweis: Bei der Behandlung mit Hametum Hämorrhoidenzäpfchen kann es wegen des Hilfsstoffs mikrokristalline Kohlenwasserstoffe bei gleichzeitiger Anwendung von Kondomen aus Latex zu einer Verminderung der Reißfestigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit solcher Kondome kommen.3. WIE SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN ANZUWENDEN?Wenden Sie Hametum Hämorrhoidenzäpfchen immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Art der Anwendung:Rektale Anwendung. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Gewöhnlich werden Hametum Hämorrhoidenzäpfchen 2-mal täglich angewendet. Bei stärkeren Beschwerden können die Zäpfchen zeitweise auch häufiger angewendet werden.Wie und wann sollten Sie Hametum Hämorrhoidenzäpfchen anwenden?Die Zäpfchen werden täglich morgens und abends, möglichst nach der Stuhlentleerung, tief in den After eingeführt. Zäpfchenentnahme: Zur Anwendung der Zäpfchen reißen oder schneiden Sie bitte die Aluminiumfolie von der Spitze her in Pfeilrichtung entlang des Zäpfchens so weit auf, dass es sich leicht entnehmen lässt. Hinweis: Bei der Anwendung von Salben und Zäpfchen im Analbereich kann es - bedingt durch die Körperwärme - zu einer Verschmutzung der Wäsche kommen. Es empfiehlt sich deshalb, eine Einlage zu verwenden.Wie lange sollten Sie Hametum Hämorrhoidenzäpfchen anwenden?Die Behandlungsdauer richtet sich nach der Art und Schwere des Krankheitsverlaufs und wird in der Regel vom Arzt festgelegt. Prinzipiell können Hametum Hämorrhoidenzäpfchen bis zum Abklingen der Beschwerden oder einige Tage darüber hinaus angewendet werden. Eine Selbstbehandlung ohne Hinzuziehen eines Arztes sollte den Zeitraum von 4 Wochen nicht überschreiten. Bitte beachten Sie zur Behandlungsdauer auch die Angaben unter "Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise".Wenn Sie eine größere Menge von Hametum Hämorrhoidenzäpfchen angewendet haben, als Sie sollten:Bei bestimmungsgemäßer Anwendung von Hametum Hämorrhoidenzäpfchen sind keine Überdosierungen bekannt. Werden Hametum Hämorrhoidenzäpfchen z.B. versehentlich von einem Kind in den Mund gesteckt und hinuntergeschluckt, sind keine schweren Vergiftungserscheinungen zu erwarten. Es können jedoch Beschwerden wie Leibschmerzen und Übelkeit auftreten. In diesem Fall sollte ein Arzt aufgesucht werden. Sofern Sie Hametum Hämorrhoidenzäpfchen einmal oder mehrere Male versehentlich häufiger angewendet haben als vorgesehen, sind keine unerwünschten Nebenwirkungen zu erwarten. Vermindern Sie in diesem Fall die Anwendung auf die vorgesehene Dosierung und halten Sie im Übrigen den Behandlungsplan ein.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel können Hametum Hämorrhoidenzäpfchen Nebenwirkungen haben. Die Aufzählung umfasst alle bekannt gewordenen Nebenwirkungen unter der Behandlung mit Hamamelisblätter-Auszug, auch solche unter höherer Dosierung oder Langzeittherapie.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Bei der Anwendung von Hametum Hämorrhoidenzäpfchen treten häufig kurz anhaltende Reizerscheinungen wie ein leichtes Brennen auf. Sehr selten können bei örtlicher Anwendung allergische Reaktionen auf Hamamelis-haltige Arzneimittel auftreten.Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?Bei Hinweisen auf Allergien wie z.B. Hautrötungen verbunden mit Juckreiz, beenden Sie bitte die Anwendung von Hametum Hämorrhoidenzäpfchen und informieren Ihren Arzt über die aufgetretenen Nebenwirkungen, damit er diese gegebenenfalls spezifisch behandeln kann. Sollten Sie eine der oben genannten Nebenwirkungen beobachten, so informieren Sie bitte Ihren Arzt, damit er über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden kann.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN AUFZUBEWAHREN?Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Zäpfchen auf Hartfettbasis neigen bei der Lagerung zur Bildung von sogenanntem "Fettreif" auf ihrer Oberfläche. Diese Erscheinung beeinträchtigt weder die Anwendung noch die Wirkung der Zäpfchen. Das Verfallsdatum ist auf der Faltschachtel sowie auf dem Behältnis aufgedruckt. Das Präparat soll nach Ablauf des Verfallsdatums nicht mehr angewendet werden! Nicht über 25°C aufbewahren!6. WIE SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN ZUSAMMENGESETZT UND WELCHE PACKUNGEN GIBT ES?1 Zäpfchen enthält: Wirkstoff: 400 mg Auszug aus Hamamelisblättern (1:2), Auszugsmittel: Ethanol 60% (V/V). Sonstige Bestandteile: Glycerolmonooleate, Hartfett, mikrokristalline Kohlenwasserstoffe (C40-C60), Polyglycerolpoly(12-hydroxy stearat), hochdisperses Siliciumdioxid, methyliert, alpha-Tocopherol (Ph. Eur.).Hametum Hämorrhoidenzäpfchen sind in Packungen mit 10 (N1), 25 (N2) Zäpfchen erhältlich.7. VON WEM SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN?Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KGWillmar-Schwabe-Str. 476227 KarlsruheTelefon: 0800 000 52 58Telefax: 0800 100 95 49www.schwabe.deDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im April 2014.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 11/2017Wirkstoff: Hamamelisblätter-Auszug. Anwendungsgebiete: zur Linderung von Beschwerden wie Juckreiz, Brennen, leichte Blutungen in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden.

Preis: 10.75 € | Versand*: 4.95 €
Hametum Hämorrhoiden Zäpfchen Entzündungen
Hametum Hämorrhoiden Zäpfchen Entzündungen

HAMETUM Hämorrhoiden ZäpfchenWirkstoff: 400 mg Hamamelisblätter-ExtraktHersteller: Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KGDarreichungsform: SuppositorienWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Hametum Hämorrhoidenzäpfchen 400 mg/Zäpfchen. Wirkstoff: Hamamelisblätter-Auszug. Anwendungsgebiete: zur Linderung von Beschwerden wie Juckreiz, Brennen, leichte Blutungen in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERHametum Hämorrhoidenzäpfchen 400 mg/Zäpfchen für Erwachsene und Heranwachsende ab 12 JahrenWirkstoff: Hamamelisblätter-AuszugPflanzliches HämorrhoidenmittelLesen Sie die gesamte Packungsbeilage/Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist auch ohne ärztliche Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, müssen Hametum Hämorrhoidenzäpfchen jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn sich Ihr Krankheitsbild verschlimmert oder keine Besserung eintritt, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.Diese Packungsbeilage beinhaltet:WAS SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN BEACHTEN?WIE SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN ANZUWENDEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN AUFZUBEWAHREN?WIE SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN ZUSAMMENGESETZT UND WELCHE PACKUNGEN GIBT ES?VON WEM SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN?1. WAS SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?Hametum Hämorrhoidenzäpfchen sind ein pflanzliches Hämorrhoidenmittel. Hametum Hämorrhoidenzäpfchen werden angewendet zur Linderung von Beschwerden wie Juckreiz, Brennen, leichte Blutungen in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden.2. Was müssen Sie vor der Anwendung von Hametum Hämorrhoidenzäpfchen beachten?Hametum Hämorrhoidenzäpfchen dürfen nicht angewendet werden wenn bei Ihnen eine Überempfindlichkeit gegenüber Hamamelis oder einen der sonstigen Bestand teile des Arzneimittels besteht.Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Hametum Hämorrhoidenzäpfchen ist erforderlich:In folgenden Fällen sollte ein Arzt aufgesucht werden: Bei akut einsetzenden Beschwerden, bei fehlender Besserung innerhalb von 7 Tagen, bei fortgeschrittenen Hämorrhoidalleiden und sonstigen tastbaren äußerlichen Veränderungen. Insbesondere Blut im Stuhl bzw. Blutungen aus dem Enddarmbereich bedürfen grundsätzlich der Klärung durch den Arzt. Bei Pilzbefall ist die zusätzliche Anwendung eines lokal wirksamen Mittels gegen Pilzinfektionen erforderlich. Zur Anwendung dieses Arzneimittels in Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine Erfahrungen vor. Die Anwendung sollte wegen des Gerbstoffgehaltes nur nach Rücksprache mit dem Arzt erfolgen. Die Behandlungsdauer sollte maximal 2 Wochen betragen. Zur Anwendung des Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Hametum Hämorrhoidenzäpfchen sollten daher bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln:Keine bekannt. Hinweis: Bei der Behandlung mit Hametum Hämorrhoidenzäpfchen kann es wegen des Hilfsstoffs mikrokristalline Kohlenwasserstoffe bei gleichzeitiger Anwendung von Kondomen aus Latex zu einer Verminderung der Reißfestigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit solcher Kondome kommen.3. WIE SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN ANZUWENDEN?Wenden Sie Hametum Hämorrhoidenzäpfchen immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Art der Anwendung:Rektale Anwendung. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Gewöhnlich werden Hametum Hämorrhoidenzäpfchen 2-mal täglich angewendet. Bei stärkeren Beschwerden können die Zäpfchen zeitweise auch häufiger angewendet werden.Wie und wann sollten Sie Hametum Hämorrhoidenzäpfchen anwenden?Die Zäpfchen werden täglich morgens und abends, möglichst nach der Stuhlentleerung, tief in den After eingeführt. Zäpfchenentnahme: Zur Anwendung der Zäpfchen reißen oder schneiden Sie bitte die Aluminiumfolie von der Spitze her in Pfeilrichtung entlang des Zäpfchens so weit auf, dass es sich leicht entnehmen lässt. Hinweis: Bei der Anwendung von Salben und Zäpfchen im Analbereich kann es - bedingt durch die Körperwärme - zu einer Verschmutzung der Wäsche kommen. Es empfiehlt sich deshalb, eine Einlage zu verwenden.Wie lange sollten Sie Hametum Hämorrhoidenzäpfchen anwenden?Die Behandlungsdauer richtet sich nach der Art und Schwere des Krankheitsverlaufs und wird in der Regel vom Arzt festgelegt. Prinzipiell können Hametum Hämorrhoidenzäpfchen bis zum Abklingen der Beschwerden oder einige Tage darüber hinaus angewendet werden. Eine Selbstbehandlung ohne Hinzuziehen eines Arztes sollte den Zeitraum von 4 Wochen nicht überschreiten. Bitte beachten Sie zur Behandlungsdauer auch die Angaben unter "Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise".Wenn Sie eine größere Menge von Hametum Hämorrhoidenzäpfchen angewendet haben, als Sie sollten:Bei bestimmungsgemäßer Anwendung von Hametum Hämorrhoidenzäpfchen sind keine Überdosierungen bekannt. Werden Hametum Hämorrhoidenzäpfchen z.B. versehentlich von einem Kind in den Mund gesteckt und hinuntergeschluckt, sind keine schweren Vergiftungserscheinungen zu erwarten. Es können jedoch Beschwerden wie Leibschmerzen und Übelkeit auftreten. In diesem Fall sollte ein Arzt aufgesucht werden. Sofern Sie Hametum Hämorrhoidenzäpfchen einmal oder mehrere Male versehentlich häufiger angewendet haben als vorgesehen, sind keine unerwünschten Nebenwirkungen zu erwarten. Vermindern Sie in diesem Fall die Anwendung auf die vorgesehene Dosierung und halten Sie im Übrigen den Behandlungsplan ein.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel können Hametum Hämorrhoidenzäpfchen Nebenwirkungen haben. Die Aufzählung umfasst alle bekannt gewordenen Nebenwirkungen unter der Behandlung mit Hamamelisblätter-Auszug, auch solche unter höherer Dosierung oder Langzeittherapie.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Bei der Anwendung von Hametum Hämorrhoidenzäpfchen treten häufig kurz anhaltende Reizerscheinungen wie ein leichtes Brennen auf. Sehr selten können bei örtlicher Anwendung allergische Reaktionen auf Hamamelis-haltige Arzneimittel auftreten.Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?Bei Hinweisen auf Allergien wie z.B. Hautrötungen verbunden mit Juckreiz, beenden Sie bitte die Anwendung von Hametum Hämorrhoidenzäpfchen und informieren Ihren Arzt über die aufgetretenen Nebenwirkungen, damit er diese gegebenenfalls spezifisch behandeln kann. Sollten Sie eine der oben genannten Nebenwirkungen beobachten, so informieren Sie bitte Ihren Arzt, damit er über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden kann.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN AUFZUBEWAHREN?Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Zäpfchen auf Hartfettbasis neigen bei der Lagerung zur Bildung von sogenanntem "Fettreif" auf ihrer Oberfläche. Diese Erscheinung beeinträchtigt weder die Anwendung noch die Wirkung der Zäpfchen. Das Verfallsdatum ist auf der Faltschachtel sowie auf dem Behältnis aufgedruckt. Das Präparat soll nach Ablauf des Verfallsdatums nicht mehr angewendet werden! Nicht über 25°C aufbewahren!6. WIE SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN ZUSAMMENGESETZT UND WELCHE PACKUNGEN GIBT ES?1 Zäpfchen enthält: Wirkstoff: 400 mg Auszug aus Hamamelisblättern (1:2), Auszugsmittel: Ethanol 60 % (V/V). Sonstige Bestandteile: Glycerolmonooleate, Hartfett, mikrokristalline Kohlenwasserstoffe (C40-C60), Polyglycerolpoly(12-hydroxy stearat), hochdisperses Siliciumdioxid, methyliert, alpha-Tocopherol (Ph. Eur.).Hametum Hämorrhoidenzäpfchen sind in Packungen mit 10 (N1), 25 (N2) Zäpfchen erhältlich.7. VON WEM SIND HAMETUM HÄMORRHOIDENZÄPFCHEN?Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KGWillmar-Schwabe-Str. 476227 KarlsruheTelefon: 0800 000 52 58Telefax: 0800 100 95 49www.schwabe.deDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im April 2014.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 10/2017Wirkstoff: Hamamelisblätter-Auszug. Anwendungsgebiete: zur Linderung von Beschwerden wie Juckreiz, Brennen, leichte Blutungen in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden.

Preis: 20.89 € | Versand*: 4.95 €
Hexoral Lösung bei Entzündungen
Hexoral Lösung bei Entzündungen

Anwendungsgebiet von Hexoral Lösung bei Entzündungen (Packungsgröße: 200 ml)Hexoral Lösung bei Entzündungen (Packungsgröße: 200 ml) dient zur vorübergehenden Keimzahlverminderung im Mund- und Rachenraum und zur vorübergehenden unterstützenden Behandlung bei bakteriell bedingten Entzündungen des Zahnfleisches (ergänzend zur mechanischen Reinigung) und der Mundschleimhaut sowie nach parodontalchirurgischen Eingriffen bei Kindern ab 2 J., Jugendlichen und Erwachsenen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenHexetidin, gereinigtes Wasser, Ethanol 96% (V/V), Polysorbat 80, Citronensäure monohydrat, Saccharin natrium, Levomenthol, Azorubin, Natriumcalciumedetat, Natronlauge zur pH-Wert-Einstellung, Eucalyptusöl.GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.DosierungBei Erkrankungen in der Mundhöhle ca. 30 Sekunden lang mit 10 bis 15 ml unverdünnter Lösung spülen. Bei Erkrankungen im Rachenraum mit 10 bis 15 ml 30 Sekunden gurgeln. Soweit nicht anders verordnet, sollte die Anwendung zweimal täglich, am besten morgens und abends nach den Mahlzeiten erfolgen. EinnahmeDas Arzneimittel wird stets unverdünnt angewendet. Soweit nicht anders verordnet, wird das Arzneimittel morgens und abends nach den Mahlzeiten angewendet.Das Präparat ist nur zur Anwendung im Mund- und Rachenbereich geeignet und darf nicht geschluckt werden. Deshalb darf das Arzneimittel nur dann angewendet werden, wenn der Patient in der Lage ist, die Lösung nach dem Spülen oder Gurgeln auszuspucken.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Zahnarzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.Nur zur lokalen Anwendung. Nicht schlucken.Wenn die Symptome anhalten oder schlimmer werden oder neue Symptome auftreten, sollte die Behandlung unterbrochen und ein Arzt oder Zahnarzt aufgesucht werden.Ein

Preis: 9.89 € | Versand*: 3.49 €

Wie kann man Entzündungen in verschiedenen Bereichen des Körpers auf natürliche Weise reduzieren?

Entzündungen im Körper können durch eine gesunde Ernährung, die reich an Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren ist, reduziert werd...

Entzündungen im Körper können durch eine gesunde Ernährung, die reich an Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren ist, reduziert werden. Dazu gehören Lebensmittel wie Beeren, grünes Blattgemüse, Fisch und Nüsse. Regelmäßige körperliche Aktivität kann ebenfalls helfen, Entzündungen zu reduzieren, da sie das Immunsystem stärkt und die Freisetzung von entzündungsfördernden Substanzen verringert. Darüber hinaus können Stressmanagement-Techniken wie Meditation, Yoga und tiefes Atmen helfen, Entzündungen im Körper zu reduzieren, da Stress Entzündungen fördern kann. Schließlich können auch ausreichend Schlaf und die Vermeidung von Rauchen und übermäßigem Alkoholkonsum dazu beitragen

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann man Entzündungen in verschiedenen Bereichen des Körpers auf natürliche Weise reduzieren?

Entzündungen im Körper können durch eine gesunde Ernährung, die reich an entzündungshemmenden Lebensmitteln wie Beeren, grünem Bla...

Entzündungen im Körper können durch eine gesunde Ernährung, die reich an entzündungshemmenden Lebensmitteln wie Beeren, grünem Blattgemüse, Nüssen und Omega-3-Fettsäuren ist, reduziert werden. Regelmäßige körperliche Aktivität kann ebenfalls helfen, Entzündungen zu reduzieren, da sie das Immunsystem stärkt und die Freisetzung von entzündungsfördernden Substanzen verringert. Stressmanagement-Techniken wie Meditation, Yoga oder Atemübungen können ebenfalls dazu beitragen, Entzündungen im Körper zu reduzieren, da Stress ein bekannter Auslöser für Entzündungen ist. Darüber hinaus können natürliche entzündungshemmende Nahrungsergänzungsmittel wie Kurkuma, Ingwer und Knobla

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann man Entzündungen in verschiedenen Bereichen des Körpers auf natürliche Weise reduzieren?

Entzündungen im Körper können durch eine gesunde Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Omega-3-Fettsäuren reduziert werden. Regelmäß...

Entzündungen im Körper können durch eine gesunde Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Omega-3-Fettsäuren reduziert werden. Regelmäßige Bewegung und ausreichend Schlaf können ebenfalls helfen, Entzündungen zu verringern. Die Vermeidung von Stress und der Konsum von entzündungshemmenden Kräutern wie Ingwer, Kurkuma und Knoblauch können ebenfalls dazu beitragen, Entzündungen zu reduzieren. Darüber hinaus kann die Einnahme von probiotischen Nahrungsergänzungsmitteln die Darmgesundheit verbessern und Entzündungen im Körper reduzieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was verursacht Entzündungen?

Entzündungen werden in der Regel durch eine Reaktion des Immunsystems auf eine Verletzung oder Infektion verursacht. Dabei werden...

Entzündungen werden in der Regel durch eine Reaktion des Immunsystems auf eine Verletzung oder Infektion verursacht. Dabei werden bestimmte Botenstoffe freigesetzt, die die Durchblutung erhöhen und Immunzellen an den Ort der Entzündung locken. Dies führt zu typischen Symptomen wie Rötung, Schwellung, Schmerzen und Hitze.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Hexoral Lösung bei Entzündungen
Hexoral Lösung bei Entzündungen

Anwendungsgebiet von Hexoral Lösung bei Entzündungen (Packungsgröße: 200 ml)Hexoral Lösung bei Entzündungen (Packungsgröße: 200 ml) dient zur vorübergehenden Keimzahlverminderung im Mund- und Rachenraum und zur vorübergehenden unterstützenden Behandlung bei bakteriell bedingten Entzündungen des Zahnfleisches (ergänzend zur mechanischen Reinigung) und der Mundschleimhaut sowie nach parodontalchirurgischen Eingriffen bei Kindern ab 2 J., Jugendlichen und Erwachsenen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenHexetidin, gereinigtes Wasser, Ethanol 96% (V/V), Polysorbat 80, Citronensäure monohydrat, Saccharin natrium, Levomenthol, Azorubin, Natriumcalciumedetat, Natronlauge zur pH-Wert-Einstellung, Eucalyptusöl.GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.DosierungBei Erkrankungen in der Mundhöhle ca. 30 Sekunden lang mit 10 bis 15 ml unverdünnter Lösung spülen. Bei Erkrankungen im Rachenraum mit 10 bis 15 ml 30 Sekunden gurgeln. Soweit nicht anders verordnet, sollte die Anwendung zweimal täglich, am besten morgens und abends nach den Mahlzeiten erfolgen. EinnahmeDas Arzneimittel wird stets unverdünnt angewendet. Soweit nicht anders verordnet, wird das Arzneimittel morgens und abends nach den Mahlzeiten angewendet.Das Präparat ist nur zur Anwendung im Mund- und Rachenbereich geeignet und darf nicht geschluckt werden. Deshalb darf das Arzneimittel nur dann angewendet werden, wenn der Patient in der Lage ist, die Lösung nach dem Spülen oder Gurgeln auszuspucken.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Zahnarzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.Nur zur lokalen Anwendung. Nicht schlucken.Wenn die Symptome anhalten oder schlimmer werden oder neue Symptome auftreten, sollte die Behandlung unterbrochen und ein Arzt oder Zahnarzt aufgesucht werden.Ein

Preis: 9.19 € | Versand*: 3.99 €
Hexoral Lösung bei Entzündungen
Hexoral Lösung bei Entzündungen

Anwendungsgebiet von Hexoral Lösung bei Entzündungen (Packungsgröße: 200 ml)Hexoral Lösung bei Entzündungen (Packungsgröße: 200 ml) dient zur vorübergehenden Keimzahlverminderung im Mund- und Rachenraum und zur vorübergehenden unterstützenden Behandlung bei bakteriell bedingten Entzündungen des Zahnfleisches (ergänzend zur mechanischen Reinigung) und der Mundschleimhaut sowie nach parodontalchirurgischen Eingriffen bei Kindern ab 2 J., Jugendlichen und Erwachsenen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenHexetidin, gereinigtes Wasser, Ethanol 96% (V/V), Polysorbat 80, Citronensäure monohydrat, Saccharin natrium, Levomenthol, Azorubin, Natriumcalciumedetat, Natronlauge zur pH-Wert-Einstellung, Eucalyptusöl.GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.DosierungBei Erkrankungen in der Mundhöhle ca. 30 Sekunden lang mit 10 bis 15 ml unverdünnter Lösung spülen. Bei Erkrankungen im Rachenraum mit 10 bis 15 ml 30 Sekunden gurgeln. Soweit nicht anders verordnet, sollte die Anwendung zweimal täglich, am besten morgens und abends nach den Mahlzeiten erfolgen. EinnahmeDas Arzneimittel wird stets unverdünnt angewendet. Soweit nicht anders verordnet, wird das Arzneimittel morgens und abends nach den Mahlzeiten angewendet.Das Präparat ist nur zur Anwendung im Mund- und Rachenbereich geeignet und darf nicht geschluckt werden. Deshalb darf das Arzneimittel nur dann angewendet werden, wenn der Patient in der Lage ist, die Lösung nach dem Spülen oder Gurgeln auszuspucken.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Zahnarzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.Nur zur lokalen Anwendung. Nicht schlucken.Wenn die Symptome anhalten oder schlimmer werden oder neue Symptome auftreten, sollte die Behandlung unterbrochen und ein Arzt oder Zahnarzt aufgesucht werden.Ein

Preis: 8.17 € | Versand*: 3.49 €
QUARKPACK Kompresse bei Entzündungen
QUARKPACK Kompresse bei Entzündungen

QUARKPACK Kompresse bei Entzündungen

Preis: 14.79 € | Versand*: 4.95 €
QUARKPACK Kompresse bei Entzündungen
QUARKPACK Kompresse bei Entzündungen

QUARKPACK Kompresse bei Entzündungen

Preis: 14.18 € | Versand*: 3.95 €

Warum pochen Entzündungen?

Entzündungen können pochen, weil sie eine Reaktion des Immunsystems auf eine Verletzung oder Infektion sind. Dieser Pochschmerz en...

Entzündungen können pochen, weil sie eine Reaktion des Immunsystems auf eine Verletzung oder Infektion sind. Dieser Pochschmerz entsteht durch die vermehrte Durchblutung und die Ansammlung von Immunzellen im betroffenen Bereich. Diese Entzündungsreaktion führt zu einer erhöhten Empfindlichkeit und Schwellung des Gewebes, was den pochenden Schmerz verursachen kann. Der Pochschmerz kann auch ein Warnsignal des Körpers sein, um auf die Entzündung aufmerksam zu machen und weitere Schäden zu vermeiden. Es ist wichtig, die Ursache der Entzündung zu identifizieren und entsprechend zu behandeln, um den pochenden Schmerz zu lindern.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Zelluntergang Entzündungsmediatoren Inflammasome Pyroptose Nekrosen Granulocyten Cytokine Chemokine Leukotriene

Warum jucken Entzündungen?

Entzündungen können jucken, weil sie eine Reaktion des Immunsystems auf eine Verletzung oder Infektion sind. Bei einer Entzündung...

Entzündungen können jucken, weil sie eine Reaktion des Immunsystems auf eine Verletzung oder Infektion sind. Bei einer Entzündung werden Botenstoffe freigesetzt, die die Nervenenden stimulieren und ein Jucken verursachen können. Dieser Juckreiz kann auch dazu dienen, den Körper auf das Vorhandensein einer Entzündung aufmerksam zu machen und so die Heilungsprozesse zu fördern. Es ist wichtig, den Juckreiz bei Entzündungen nicht zu kratzen, da dies die Entzündung verschlimmern und die Heilung verzögern kann. In einigen Fällen kann die Verwendung von entzündungshemmenden Medikamenten oder Cremes helfen, den Juckreiz zu lindern.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Jucken Schmerzen Rötung Schwelling Eiter Fieber Gelenkschmerzen Kopfschmerzen Muskelsteifheit

Sind Pickel Entzündungen?

Sind Pickel Entzündungen? Ja, Pickel sind eine Form von Entzündungen in der Haut. Sie entstehen, wenn die Poren verstopft sind und...

Sind Pickel Entzündungen? Ja, Pickel sind eine Form von Entzündungen in der Haut. Sie entstehen, wenn die Poren verstopft sind und sich Bakterien ansammeln, was zu einer Reizung und Schwellung führt. Die Entzündung kann auch dazu führen, dass sich Eiter bildet, was zu einem sichtbaren Pickel führt. Es ist wichtig, Pickel nicht auszudrücken, da dies die Entzündung verschlimmern und zu Narbenbildung führen kann. Es ist ratsam, sanfte Hautpflegeprodukte zu verwenden und bei schweren Akne-Problemen einen Dermatologen aufzusuchen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Entzündung Schuppen Rötung Juckreiz Schmerzen Krusten Flackering Glanz Schwellung

Welche natürlichen Entzündungshemmer können in der Ernährung verwendet werden, um Entzündungen im Körper zu reduzieren?

Natürliche Entzündungshemmer, die in der Ernährung verwendet werden können, sind zum Beispiel Ingwer, Kurkuma, Knoblauch und grüne...

Natürliche Entzündungshemmer, die in der Ernährung verwendet werden können, sind zum Beispiel Ingwer, Kurkuma, Knoblauch und grünes Blattgemüse. Diese Lebensmittel enthalten entzündungshemmende Verbindungen, die helfen können, Entzündungen im Körper zu reduzieren. Omega-3-Fettsäuren, die in Fisch, Leinsamen und Walnüssen vorkommen, haben ebenfalls entzündungshemmende Eigenschaften. Darüber hinaus können auch Beeren, wie zum Beispiel Heidelbeeren und Brombeeren, aufgrund ihres hohen Gehalts an Antioxidantien dazu beitragen, Entzündungen zu bekämpfen. Es ist wichtig, eine ausgewogene Ernährung mit einer Vielzahl von entzündungshemmenden Lebensmitteln zu konsumieren,

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Hexoral Lösung bei Entzündungen
Hexoral Lösung bei Entzündungen

Anwendungsgebiet von Hexoral Lösung bei Entzündungen (Packungsgröße: 200 ml)Hexoral Lösung bei Entzündungen (Packungsgröße: 200 ml) dient zur vorübergehenden Keimzahlverminderung im Mund- und Rachenraum und zur vorübergehenden unterstützenden Behandlung bei bakteriell bedingten Entzündungen des Zahnfleisches (ergänzend zur mechanischen Reinigung) und der Mundschleimhaut sowie nach parodontalchirurgischen Eingriffen bei Kindern ab 2 J., Jugendlichen und Erwachsenen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenHexetidin, gereinigtes Wasser, Ethanol 96% (V/V), Polysorbat 80, Citronensäure monohydrat, Saccharin natrium, Levomenthol, Azorubin, Natriumcalciumedetat, Natronlauge zur pH-Wert-Einstellung, Eucalyptusöl.GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.DosierungBei Erkrankungen in der Mundhöhle ca. 30 Sekunden lang mit 10 bis 15 ml unverdünnter Lösung spülen. Bei Erkrankungen im Rachenraum mit 10 bis 15 ml 30 Sekunden gurgeln. Soweit nicht anders verordnet, sollte die Anwendung zweimal täglich, am besten morgens und abends nach den Mahlzeiten erfolgen. EinnahmeDas Arzneimittel wird stets unverdünnt angewendet. Soweit nicht anders verordnet, wird das Arzneimittel morgens und abends nach den Mahlzeiten angewendet.Das Präparat ist nur zur Anwendung im Mund- und Rachenbereich geeignet und darf nicht geschluckt werden. Deshalb darf das Arzneimittel nur dann angewendet werden, wenn der Patient in der Lage ist, die Lösung nach dem Spülen oder Gurgeln auszuspucken.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Zahnarzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.Nur zur lokalen Anwendung. Nicht schlucken.Wenn die Symptome anhalten oder schlimmer werden oder neue Symptome auftreten, sollte die Behandlung unterbrochen und ein Arzt oder Zahnarzt aufgesucht werden.Ein

Preis: 5.75 € | Versand*: 4.99 €
Hexoral Lösung bei Entzündungen
Hexoral Lösung bei Entzündungen

Anwendungsgebiet von Hexoral Lösung bei Entzündungen (Packungsgröße: 200 ml)Hexoral Lösung bei Entzündungen (Packungsgröße: 200 ml) dient zur vorübergehenden Keimzahlverminderung im Mund- und Rachenraum und zur vorübergehenden unterstützenden Behandlung bei bakteriell bedingten Entzündungen des Zahnfleisches (ergänzend zur mechanischen Reinigung) und der Mundschleimhaut sowie nach parodontalchirurgischen Eingriffen bei Kindern ab 2 J., Jugendlichen und Erwachsenen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenHexetidin, gereinigtes Wasser, Ethanol 96% (V/V), Polysorbat 80, Citronensäure monohydrat, Saccharin natrium, Levomenthol, Azorubin, Natriumcalciumedetat, Natronlauge zur pH-Wert-Einstellung, Eucalyptusöl.GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.DosierungBei Erkrankungen in der Mundhöhle ca. 30 Sekunden lang mit 10 bis 15 ml unverdünnter Lösung spülen. Bei Erkrankungen im Rachenraum mit 10 bis 15 ml 30 Sekunden gurgeln. Soweit nicht anders verordnet, sollte die Anwendung zweimal täglich, am besten morgens und abends nach den Mahlzeiten erfolgen. EinnahmeDas Arzneimittel wird stets unverdünnt angewendet. Soweit nicht anders verordnet, wird das Arzneimittel morgens und abends nach den Mahlzeiten angewendet.Das Präparat ist nur zur Anwendung im Mund- und Rachenbereich geeignet und darf nicht geschluckt werden. Deshalb darf das Arzneimittel nur dann angewendet werden, wenn der Patient in der Lage ist, die Lösung nach dem Spülen oder Gurgeln auszuspucken.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Zahnarzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.Nur zur lokalen Anwendung. Nicht schlucken.Wenn die Symptome anhalten oder schlimmer werden oder neue Symptome auftreten, sollte die Behandlung unterbrochen und ein Arzt oder Zahnarzt aufgesucht werden.Ein

Preis: 5.69 € | Versand*: 4.99 €
Hexoral Lösung bei Entzündungen
Hexoral Lösung bei Entzündungen

Anwendungsgebiet von Hexoral Lösung bei Entzündungen (Packungsgröße: 200 ml)Hexoral Lösung bei Entzündungen (Packungsgröße: 200 ml) dient zur vorübergehenden Keimzahlverminderung im Mund- und Rachenraum und zur vorübergehenden unterstützenden Behandlung bei bakteriell bedingten Entzündungen des Zahnfleisches (ergänzend zur mechanischen Reinigung) und der Mundschleimhaut sowie nach parodontalchirurgischen Eingriffen bei Kindern ab 2 J., Jugendlichen und Erwachsenen.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenHexetidin, gereinigtes Wasser, Ethanol 96% (V/V), Polysorbat 80, Citronensäure monohydrat, Saccharin natrium, Levomenthol, Azorubin, Natriumcalciumedetat, Natronlauge zur pH-Wert-Einstellung, Eucalyptusöl.GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.DosierungBei Erkrankungen in der Mundhöhle ca. 30 Sekunden lang mit 10 bis 15 ml unverdünnter Lösung spülen. Bei Erkrankungen im Rachenraum mit 10 bis 15 ml 30 Sekunden gurgeln. Soweit nicht anders verordnet, sollte die Anwendung zweimal täglich, am besten morgens und abends nach den Mahlzeiten erfolgen. EinnahmeDas Arzneimittel wird stets unverdünnt angewendet. Soweit nicht anders verordnet, wird das Arzneimittel morgens und abends nach den Mahlzeiten angewendet.Das Präparat ist nur zur Anwendung im Mund- und Rachenbereich geeignet und darf nicht geschluckt werden. Deshalb darf das Arzneimittel nur dann angewendet werden, wenn der Patient in der Lage ist, die Lösung nach dem Spülen oder Gurgeln auszuspucken.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Zahnarzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.Nur zur lokalen Anwendung. Nicht schlucken.Wenn die Symptome anhalten oder schlimmer werden oder neue Symptome auftreten, sollte die Behandlung unterbrochen und ein Arzt oder Zahnarzt aufgesucht werden.Ein

Preis: 5.99 € | Versand*: 3.49 €
DERMAPHARM Basiscreme Entzündungen 05 kg
DERMAPHARM Basiscreme Entzündungen 05 kg

DERMAPHARM BasiscremeHersteller: DERMAPHARM AGDarreichungsform: CremeWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Dermapharm Basiscreme. Anwendungsgebiete: ist ein Mittel zur Intervallbehandlung (Phasentherapie) bei allen Hauterkrankungen, die vorher mit Corticosteroiden behandelt wurden: z.B. bei chronisch verlaufenden Ekzemen und Dermatitiden sowie bei Psoriasis. Auch zur anschließenden Nachbehandlung.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERDermapharm BasiscremeLesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.Wenn Sie sich nach 7 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Was in dieser Packungsbeilage stehtWAS IST DERMAPHARM BASISCREME UND WOFÜR WIRD SIE ANGEWENDET?WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON DERMAPHARM BASISCREME BEACHTEN?WIE IST DERMAPHARM BASISCREME ANZUWENDEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST DERMAPHARM BASISCREME AUFZUBEWAHREN?INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST DERMAPHARM BASISCREME UND WOFÜR WIRD SIE ANGEWENDET?Dermapharm Basiscreme ist ein Mittel zur Intervallbehandlung (Phasentherapie) bei allen Hauterkrankungen, die vorher mit Corticosteroiden behandelt wurden: z.B. bei chronisch verlaufenden Ekzemen und Dermatitiden sowie bei Psoriasis. Auch zur anschließenden Nachbehandlung.2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON DERMAPHARM BASISCREME BEACHTEN?Dermapharm Basiscreme darf nicht angewendet werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen einen der in Abschnitt 6. genannten Bestandteile dieses Arzneimittels sind. Dermapharm Basiscreme nicht auf offene Wunden (Rhagaden, Fissuren, frische Kratzeffekte etc.) oder in die Augen bringen.Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Dermapharm Basiscreme anwenden.Anwendung von Dermapharm Basiscreme zusammen mit anderen Arzneimitteln:Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden. Bisher sind keine Wechselwirkungen bekannt.Schwangerschaft und Stillzeit:Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Risiken während der Schwangerschaft und Stillzeit sind nicht bekannt.Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:Es liegen keine Erfahrungen hinsichtlich der Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit und der Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen vor.Dermapharm Basiscreme enthält Benzoesäure und Cetylalkohol:Benzoesäure kann leichte Reizungen an Haut, Augen und Schleimhäuten hervorrufen. Cetylalkohol kann örtlich begrenzt Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.3. WIE IST DERMAPHARM BASISCREME ANZUWENDEN?Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Die übliche Dosis ist: Dermapharm Basiscreme wird 2 - 3mal täglich auf die erkrankten Hautbezirke aufgetragen und leicht eingerieben.Art der Anwendung:Zur Anwendung auf der Haut.Dauer der Anwendung:Im Rahmen einer Intervallbehandlung (Phasentherapie) sollte Dermapharm Basiscreme und das äußerlich anzuwendende Corticosteroid im Wechsel jeweils einige (ca. 4) Tage lang eingesetzt werden. Zur Nachbehandlung kann Dermapharm Basiscreme auch über längere Zeit verwendet werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Dermapharm Basiscreme zu stark oder zu schwach ist.Wenn Sie eine größere Menge von Dermapharm Basiscreme angewendet haben als Sie sollten:Sie können die Behandlung mit der angegebenen Dosierung fortsetzen. Bei einer kurzfristigen Überdosierung sind keine Beeinträchtigungen zu erwarten.Wenn Sie die Anwendung von Dermapharm Basiscreme vergessen haben:Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.Wenn Sie die Anwendung von Dermapharm Basiscreme abbrechen:Sie könnten den Behandlungserfolg gefährden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie die Behandlung mit Dermapharm Basiscreme abbrechen. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen Werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Mögliche Nebenwirkungen:Bei einer Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe können allergische Hautreaktionen wie Brennen und Rötung auftreten.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST DERMAPHARM BASISCREME AUFZUBEWAHREN?Bewahren Sie dieses Arzneimittel unzugänglich für Kinder auf. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf Umkarton und Behältnis nach »,Verwendbar bis«, angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch: Nach dem ersten Öffnen der Tube ist Dermapharm Basiscreme 6 Monate haltbar.6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONENWas Dermapharm Basiscreme enthält:1 g Creme enthält 2,5 mg Citronensäure, 5 mg Diammoniumhydrogencitrat, 50 mg Cetylalkohol, 140 mg Isopropylpalmitat, 70 mg Cetylpalmitat, 50 mg Glycerolmonostearat, 60 mg Polysorbat 60, 2 mg Benzoesäure und 620,5 mg gereinigtes Wasser.Wie Dermapharm Basiscreme aussieht und Inhalt der Packung:Dermapharm Basiscreme ist eine weiße Creme und ist in Packungen zu 50 g und 100 g erhältlich.Pharmazeutischer Unternehmer:Dermapharm AGLil-Dagover-Ring 782031 GrünwaldTel.: 089 / 641 86-0Fax: 089 / 641 86-130E-Mail: service@dermapharm.deHersteller:mibe GmbH ArzneimittelMünchener Straße 1506796 Brehna(ein Tochterunternehmen der Dermapharm AG)Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Dezember 2015.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 07/2016Anwendungsgebiete: ist ein Mittel zur Intervallbehandlung (Phasentherapie) bei allen Hauterkrankungen, die vorher mit Corticosteroiden behandelt wurden: z.B. bei chronisch verlaufenden Ekzemen und Dermatitiden sowie bei Psoriasis. Auch zur anschließenden Nachbehandlung.

Preis: 5.39 € | Versand*: 4.95 €

Welche natürlichen Entzündungshemmer können in der Ernährung verwendet werden, um Entzündungen im Körper zu reduzieren?

Natürliche Entzündungshemmer, die in der Ernährung verwendet werden können, sind zum Beispiel Ingwer, Kurkuma, Knoblauch und grüne...

Natürliche Entzündungshemmer, die in der Ernährung verwendet werden können, sind zum Beispiel Ingwer, Kurkuma, Knoblauch und grünes Blattgemüse. Diese Lebensmittel enthalten entzündungshemmende Verbindungen, die helfen können, Entzündungen im Körper zu reduzieren. Omega-3-Fettsäuren, die in Fisch, Leinsamen und Walnüssen enthalten sind, können ebenfalls entzündungshemmende Eigenschaften haben. Der regelmäßige Verzehr dieser Lebensmittel kann dazu beitragen, Entzündungen im Körper zu verringern und die Gesundheit zu fördern.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche natürlichen Entzündungshemmer können in der Ernährung verwendet werden, um Entzündungen im Körper zu reduzieren?

Natürliche Entzündungshemmer, die in der Ernährung verwendet werden können, sind zum Beispiel Ingwer, Kurkuma, Knoblauch und grüne...

Natürliche Entzündungshemmer, die in der Ernährung verwendet werden können, sind zum Beispiel Ingwer, Kurkuma, Knoblauch und grünes Blattgemüse. Diese Lebensmittel enthalten entzündungshemmende Verbindungen, die helfen können, Entzündungen im Körper zu reduzieren. Omega-3-Fettsäuren, die in Fisch, Leinsamen und Walnüssen vorkommen, haben ebenfalls entzündungshemmende Eigenschaften. Beeren wie Heidelbeeren, Erdbeeren und Himbeeren enthalten Antioxidantien, die Entzündungen bekämpfen können. Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse, Nüssen und Samen kann dazu beitragen, Entzündungen im Körper zu reduzieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche natürlichen Entzündungshemmer können in der Ernährung verwendet werden, um Entzündungen im Körper zu reduzieren?

Natürliche Entzündungshemmer, die in der Ernährung verwendet werden können, sind zum Beispiel Ingwer, Kurkuma, Knoblauch und grüne...

Natürliche Entzündungshemmer, die in der Ernährung verwendet werden können, sind zum Beispiel Ingwer, Kurkuma, Knoblauch und grünes Blattgemüse. Diese Lebensmittel enthalten entzündungshemmende Verbindungen, die helfen können, Entzündungen im Körper zu reduzieren. Omega-3-Fettsäuren, die in Fisch, Leinsamen und Walnüssen enthalten sind, haben ebenfalls entzündungshemmende Eigenschaften. Zusätzlich können auch Beeren, wie zum Beispiel Heidelbeeren und Brombeeren, aufgrund ihres hohen Gehalts an Antioxidantien helfen, Entzündungen zu bekämpfen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche natürlichen Entzündungshemmer können in der Ernährung verwendet werden, um Entzündungen im Körper zu reduzieren?

Natürliche Entzündungshemmer, die in der Ernährung verwendet werden können, sind zum Beispiel Ingwer, Kurkuma, Knoblauch und grüne...

Natürliche Entzündungshemmer, die in der Ernährung verwendet werden können, sind zum Beispiel Ingwer, Kurkuma, Knoblauch und grünes Blattgemüse. Diese Lebensmittel enthalten entzündungshemmende Verbindungen, die helfen können, Entzündungen im Körper zu reduzieren. Omega-3-Fettsäuren, die in Fisch, Leinsamen und Walnüssen enthalten sind, können ebenfalls entzündungshemmende Eigenschaften haben. Der regelmäßige Verzehr von Obst und Gemüse, die reich an Antioxidantien sind, kann ebenfalls dazu beitragen, Entzündungen im Körper zu verringern. Es ist wichtig, eine ausgewogene Ernährung zu sich zu nehmen, die reich an diesen natürlichen Entzündungshemmern ist, um die Gesundheit

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.